• teaser studieren2 BEN4678
 

IWiG

Das Institut für Workflow-Management IWiG ist ein An-Institut der praxisHochschule

Das Institut für Workflow-Management im Gesundheitswesen (IWiG) ist 2004 von Prof. Dr. rer. oec. Dipl. Soz.-Päd. Michael Greiling gegründet worden und seit 2016 An-Institut der praxisHochschule.

Das Arbeitsgebiet umfasst die Forschung sowie die marktreife Entwicklung operativ umsetzbarer Verfahren und Methodiken um das Thema "Prozesse" in der Gesundheitsversorgung.

Bewusst gestaltete Prozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette stehen in Zukunft immer mehr im Vordergrund. Durch klar definierte Arbeitsabläufe sind häufige Probleme in der Patientenversorgung wie Wartezeiten, fehlende Befunde, Therapieverschiebungen, OP-Absetzungen oder Doppeluntersuchungen erfolgreich zu lösen. Prozesse sind ursächlich verantwortlich für das Ergebnis von Leistungen.

IWiG

Vital-Kliniken profitieren von Prozess-Benchmark

Vital-Kliniken profitieren von Prozess-Benchmark
Die Dynamik des Rehabilitationsmarkts stellen Reha-Kliniken vor die große Herausforderung, ihre Strukturen und Prozessabläufe so effizient zu gestalten, dass Leistungseffizienz, Qualität und Wirtschaftlichkeit maximal erhöht werden. Voraussetzung hierfür ist die Etablierung einer zukunftsorientierten Management-Strategie. Die Vital-Kliniken haben gemeinsam mit dem Institut für Workflow-Management im Gesundheitswesen (IWiG) ein Benchmark-Projekt ins Leben gerufen....
Bewerte diesen Beitrag:
IWiG

Investition in die Zukunft - Caritasverband für die Diözese Münster e.V. startet Weiterbildung zum „Certified Workflow-Manager in Health Care“

Investition in die Zukunft - Caritasverband für die Diözese Münster e.V. startet Weiterbildung zum „Certified Workflow-Manager in Health Care“
Im Juni startet für 9 Mitarbeiter aus dem Krankenhaus Maria-Hilf Stadtlohn, dem Elisabeth-Krankenhaus Dorsten und dem Herz-Jesu-Krankenhaus Münster Hiltrup die softwarebasierte akademische Weiterbildung zum „Certified Workflow-Manager in Health Care“ mit Hochschulzertifikat. Die Schulung ist ein Angebot des Caritasverbandes für die Diözese Münster e.V. in Kooperation mit dem Institut für Workflow-Management im...
Bewerte diesen Beitrag:
IWiG

Ökonomische Analyse der roboterassistierten Prostatektomie

Ökonomische Analyse der roboterassistierten Prostatektomie
Um im zunehmend schärfer werdenden Wettbewerb das eigene Haus am Markt positionieren zu können müssen Gesundheitseinrichtungen ihre Strukturen und Prozesse analysieren und im Vergleich mit den Konkurrenten bewerten. Vor diesem Hintergrund hat das Universitätsklinikum Mannheim (UMM) eine gesundheitsökonomische Analyse der roboterassistierten Prostatektomie (DaVinci-Prostatektomie) durchgeführt. Das Projekt wurde vom Institut für Workflow-Management...
Bewerte diesen Beitrag:
IWiG

Zertifikatskurs am Klinikum Nordfriesland erfolgreich abgeschlossen

Zertifikatskurs am Klinikum Nordfriesland erfolgreich abgeschlossen
In 8 Lerneinheiten haben sich die Mitarbeiter aus den Kliniken Husum, Niebüll, und Wyk/Föhr neben ihren beruflichen Aufgaben intensiv mit dem Thema Prozessmanagement beschäftigt. Nun konnten die Teilnehmer der akademischen Weiterbildung zum „Certified Workflow-Manager in Health Care“ das Hochschulzertifikat für ihren erfolgreichen Abschluss entgegennehmen. Die berufsbegleitende Weiterbildung wurde vom Institut für...
Bewerte diesen Beitrag:
IWiG

Ideales Versorgungsmanagement: Behandlungsprozesse steuern und koordinieren

Ideales Versorgungsmanagement: Behandlungsprozesse steuern und koordinieren
In Zeiten höchster Leistungsanforderungen und fortschreitender Ressourcenknappheit stehen Gesundheitseinrichtungen vor der Herausforderung innovations- und wettbewerbsfähig zu bleiben. Eine lückenlose, standardisierte Dokumentation aller Leistungen trägt erheblich zum Behandlungserfolg bei. Sie dient als Leistungsnachweis, manifestiert die rechtliche Absicherung und gibt Auskunft über das aktuelle Befinden des Patienten. Eine methodische Vorgehensweise ist hierfür von...
Bewerte diesen Beitrag:
IWiG

Veränderungen kann man nicht aufhalten, aber man kann sie gestalten

Veränderungen kann man nicht aufhalten, aber man kann sie gestalten
Innovationen haben eine besondere gesellschaftliche Bedeutung. Sie sind das Mittel, um sich den Veränderungen der Umwelt anzupassen und diese zu gestalten. Innovationen können ökonomische Entwicklungen positiv beeinflussen, indem sie latente Bedürfnisse aktivieren. Veränderungen resultieren aus gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Entwicklungen sowie aus dem Verhalten von Kunden, Konkurrenten und Lieferanten. Zum anderen...
Bewerte diesen Beitrag:
IWiG

IWiG stellt ClipMed PPM Mobil auf Medica vor

IWiG stellt ClipMed PPM Mobil auf Medica vor
Die 13. Verleihung des INNOVATIONSPREIS-IT fand auch in diesem Jahr im zeitlichen Rahmen der CeBIT, der weltweit größten IT-Messe, vom 14. bis 18. März 2016 statt. Das Institut für Workflow-Management im Gesundheitswesen (IWiG) unter der Leitung von Prof. Dr. rer. oec. Dipl. Soz.-Päd. Michael Greiling konnte überzeugen und wurde in der...
Bewerte diesen Beitrag:
IWiG

Weiterbildung „Certified Workflow-Manager in Health Care“ erfolgreich abgeschlossen

Weiterbildung „Certified Workflow-Manager in Health Care“ erfolgreich abgeschlossen
Die Teilnehmer der ersten akademischen Weiterbildung zum „Certified Workflow-Manager in Health Care“ in den Rhein-Kreis Neuss Kliniken schließen die Schulung mit einem Hochschulzertifikat ab. Anfang November überreichte Prof. Dr. rer. oec. Dipl. Soz.-Päd. Michael Greiling die Hochschulzertifikate als Auszeichnung für den erfolgreichen Abschluss zum „Certified Workflow-Manager in Health Care“.Die Gruppe der...
Bewerte diesen Beitrag:
IWiG

IWiG entwickelt mobilen StatusCheck zur Bewertung des Reifegrades von Prozessmanagement

IWiG entwickelt mobilen StatusCheck zur Bewertung des Reifegrades von Prozessmanagement
Die Krankenhausleitung sowie Führungskräfte und leitende Mitarbeiter aus dem Bereich Verwaltung können die Umsetzung des Prozessmanagements innerhalb eines halbtägigen (Nachmittags-) Workshops überprüfen. Insgesamt soll der Reifegrad von ca. 75 Aspekten diskutiert und bewertet werden (Prozessdokumentation, -analyse, -gestaltung, -implementierung und -evaluation).Die Ergebnisse werden mittels eines standardisierten Software-Moduls ClipMed® OM Mobil - Der...
Bewerte diesen Beitrag:
IWiG

Klinikum Nordfriesland beginnt mit der Weiterbildung zum „Certified Workflow-Manager in Health Care“

Klinikum Nordfriesland beginnt mit der Weiterbildung zum „Certified Workflow-Manager in Health Care“
Hoch im Norden startet im September die softwarebasierte akademische Weiterbildung zum „Certified Workflow-Manager in Health Care“ mit Hochschulzertifikat in drei Klinikstandorten des Klinikums Nordfriesland. Die Schulung ist ein Angebot des Instituts für Workflow-Management im Gesundheitswesen (IWiG) in Kooperation mit der praxisHochschule Köln, Rheine, Heidelberg. Im zunehmenden Wettbewerb können Kliniken nur dann...
Bewerte diesen Beitrag:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
feedback

 Service & Information

symbol telefon 0800 000 00 11
symbol email studienservice@praxishochschule.de
symbol infomaterial Infomaterial bestellen
symbol telefon Beratung vereinbaren
symbol infomaterial Onlinebewerbung ausfüllen
symbol infotermine Kalender
symbol newsletter Newsletter
x