• teaser Model-Doktorin BEN5061

Unser Weg in Richtung Zukunft.

Leitbild der PraxisHochschule

Unsere Überzeugung, unsere Ziele: 

Unsere Leitidee ist es, die Entwicklung und Zukunft des deutschen Gesundheits- und Sozialsystems zu begleiten und zu befördern. Wir sind überzeugt von der Idee, dass ein regional organisiertes, sektorenübergreifendes und präventiv orientiertes Gesundheits- und Sozialsystem zum Wohle aller ist. Wir haben deshalb das Ziel, die Zusammenarbeit unterschiedlicher Professionen und Gesundheitsberufe zum Wohle der Patienten in den Mittelpunkt zu stellen. 

Wir unterstützen und fördern duale Weiterqualifizierung und Akademisierung der Berufe im Gesundheitssystem durch die Einführung von anerkannten Bachelor- und Masterabschlüssen. Wir sind der Überzeugung, dass die Chancengleichheit und Anerkennung der Berufe im Sozial- und Gesundheitswesen ein bedeutender Schritt für die Weiterentwicklung unseres Gesundheits- und Sozialsystems ist. Aus diesem Grund bieten wir duale Studiengänge an, die unsere Absolventen befähigen, in Schlüsselpositionen den Herausforderungen des Sozial- und Gesundheitssystems von morgen zu begegnen. 

Im Gesundheitssystem von morgen... 

  • wird die individualisierte Patientenorientierung eine bedeutende Rolle spielen, vor allem mit Blick auf zunehmende chronische Erkrankungen und deren Betreuungsbedarf.
  • wird der interdisziplinäre Austausch ein Schlüsselfaktor dafür sein, dass Prävention und nachhaltige Gesundheitsversorgung gelingen kann.
  • wird dringend qualifiziertes Fachpersonal benötigt, welches den aktuellen wie zukünftigen Herausforderungen gewachsen ist.
  • werden qualifizierte Fachkräfte benötigt, deren Arbeit im Sozial- und Gesundheitswesen gesellschaftlich anerkannt wird. 


Unsere Stärken

  • Wir fördern die beruflichen Entwicklungschancen im Sozial- und Gesundheitssystem.
  • Wir setzen mit unseren Angeboten Impulse für die Weiterentwicklung des Gesundheitssystems, indem wir durch neue Studiengänge innovative Berufsbilder schaffen.
  • Wir bieten qualifizierten Schulabgängern wie langjährig erfahrenen Praktikern Zugang zu qualifizierter Weiterbildung und akademischen Abschlüssen.
  • Wir verwirklichen konsequent die anwendungsbezogene Verknüpfung von Praxis und Theorie. Forschung, berufliche Praxis und Lehre stehen bei uns in unmittelbarem Zusammenhang.
  • Wir bauen Zugangsbarrieren zu akademischer Bildung ab und fördern die Anerkennung von Praxis und Weiterbildung im Zuge unserer akademischen Angebote.
  • Die Vermittlung von Fachwissen, Anwendungsfertigkeiten und persönlicher Kompetenzentwicklung stehen bei uns in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander. 


Unsere Lehre: ganzheitlich und nachhaltig

  • Lehre ist für uns Profession. Wir entwickeln sie daher im Austausch mit unseren Studierenden stetig weiter.
  • Lehre ist für uns Unterstützung, Anstoß und Anregung. Wir begleiten unsere Studierenden auf ihrem persönlichen Entwicklungsweg.
  • Unsere Didaktik ist auf die Verknüpfung von Theorie und Praxis ausgerichtet. Wir entwickeln unsere Praxisfälle stetig weiter und verbinden sie mit problembasierten Lernansätzen. Wir holen dafür den Arbeitsalltag in die Hochschule und bringen die Hochschule in die Unternehmen und Institutionen unserer Studierenden.
  • Lernen findet bei uns in kleinen Gruppen statt, weil wir den Austausch und die Diskussion unserer Studierenden untereinander für einen unverzichtbaren Bestandteil des Lernprozesses halten.
  • Der direkte und persönliche Kontakt zwischen Studierenden und Lehrenden ist für uns selbstverständlich.
  • Lernen findet bei uns in der Verknüpfung von Wissen, Fertigkeiten und persönlicher Kompetenzentwicklung statt.


Unsere Forschung: versorgungsnah und praxisrelevant

  • Forschung ist für uns kein Selbstzweck.
  • Unsere Forschungsaktivitäten zielen immer darauf ab, Fragen zu stellen, zu beantworten sowie Erkenntnisse zu produzieren, die helfen, die gesundheitlichen und sozialen Lebens- und Versorgungsbedingungen der Menschen zu verbessern.
  • Forschung ist für uns ein wichtiger Bestandteil der Lehre. Daher beziehen wir unsere Studierenden systematisch in Forschungsaktivitäten ein und lassen unsere Forschung in die Lehre einfließen.
  • Wenn wir im Auftrag oder mit den Mitteln Dritter forschen, legen wir das offen.
  • Wir legen Wert darauf, die Ergebnisse unserer Forschungsaktivitäten nicht nur in Fachkreisen, sondern auch in der allgemeinen Öffentlichkeit zu kommunizieren.
  • Bei der Kommunikation unserer Forschungsergebnisse bemühen wir uns um eine verständliche Sprache. 

 

 

Gassmann 150x150 

„Die Antwort auf die Frage der Akademisierung des Berufsbildes Dentalhygieniker/-in liegt in den komplexen gesellschaftlichen Veränderungen, die sich in absehbarer Zeit in unserer Gesellschaft ergeben. Die akademische Herangehensweise an Problemlösungen ermöglicht die aktive Teilnahme an dieser gesellschaftlichen Gestaltung.“

PROF. DR. GEORG GASSMANN, STUDIENGANGSLEITER DENTALHYGIENE UND PRÄVENTIONSMANAGEMENT (B. SC.)

testimonial proffessorin

„Der bzw. die Gesundheits- und Sozialmanager/-in ist nach Abschluss seines/ihres Studiums in der Lage, die Gesundheitsversorgung effizient zu gestalten. Er bzw. sie steuert und optimiert Prozesse und Versorgungsverläufe im Gesundheits- und Sozialwesen und wird somit zum bzw. zur Manager/-in des Gesundheitssystems von Morgen.“

PROF. DR. CLARISSA KURSCHEID, STUDIENGANGSLEITERIN MANAGEMENT-STUDIENGÄNGE (B. A.)
feedback

 Service & Information

symbol telefon 0800 723 87 81 (kostenfrei in D)
symbol telefon +49 6221 64 99 710 (international)
symbol email studienservice@praxishochschule.de
symbol infomaterial Infomaterial bestellen
symbol telefon Beratung vereinbaren
symbol infomaterial Onlinebewerbung ausfüllen
symbol infotermine Kalender
symbol newsletter Newsletter
x